Was passiert in deinem inneren wenn der Winter Einzug hält?

Eine liebevolle Sichtweise auf den Winter zur Klärung deiner inneren Anteile.

 

Natur und Tiere zeigen  was es jetzt für uns Menschen zu tun gibt:

⇒ Rückzug

⇒ Innenschau

⇒ Ruhe

⇒ Schlafen

⇒ Wahrnehmen was ist

 

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wenn du magst, ist jetzt der richtige Augenblick um Rückschau zu halten. Was ist dir in den fast elf zurückliegenden Monaten  gut gelungen und was weniger?

Die Magie, der Zauber der leise fallenden Schneeflocken hilft dir innerlich ruhig zu werden. Ein immer wieder kehrendes Schauspiel zieht eine weiche, weiße Decke über das Land. Wenn du dir das zu Nutze machst,  diese Decke im übertragenen Sinn als Schutz über dich ziehst, wird es dir möglich werden Dinge zu sehen, die du längst vergessen glaubtest.

Lasse die inneren Bilder an dir vorüberziehen, stoppe immer mal wieder und notiere Schlagworte der Themen die sich dir zeigen:

 

⇒ Freude

⇒ Spiel

⇒ Leichtigkeit

⇒ Schatten

⇒ Wut

⇒ Tränen

⇒ …

Du erfährst wie deine innere Landschaft beschaffen ist.

 

Wo sich schneebedeckte Berge auftürmen, ein Bach friedlich plätschert. Welche Bereiche im Eis erstarrt sind und wiederum andere fröhlich in der Wintersonne strahlen. Du erkennst wo dein Tun hin zur Veränderung gebraucht wird.

Damit hältst du einen Schlüsselbund in deiner Hand. Jeder einzelne passt ins Schloss längst vergessener Begebenheiten deines Lebens. Schließe in deinem Rhythmus die Türen auf, damit Licht die Schatten vertreibt. Schau nochmal genau hin, verzeihe und verabschiede  Situationen, die dich noch fest im Griff halten wollen.

Fülle im Anschluss daran mit Wärme die entstandenen Lücken auf. Ziehe die Decke zum Schutz noch etwas höher.  Zünde eine Kerze an und lasse das Licht in dir strahlen.

Ruhe dich aus, bevor du weitere Schlösser zu längst vergessenen Türen öffnest.

Der Winter gibt dir Zeit und Frieden.

 

Ich bin gerne für dich in meiner wohlig warmen Praxis da:) 

 

Deine Britta